Scooter GP Limited Klasse für 2019

Für die Saison 2019 geht im VRA Cup eine neue Klasse an den Start: Scooter GP Ltd.

Um den technischen und finanziellen Aufwand in Grenzen zu halten, können in der Scooter GP Ltd. Klasse ausschließlich Vespa Smallframes an den Start gehen, die den nachfolgen technischen Einschränkungen entsprechen.

Zylinder

Es sind Zylinder der Marken MALOSSI, POLINI, PARMAKIT und PINASCO zugelassen.

Die Bohrung des Zylinders darf 58mm nicht überschreiten.

Der Hub des Zylinders ist mit 51mm festgesetzt.

Es sind ausschließlich Zylinder mit einteiligem Auslass zugelassen.

Kurbelwelle

Die Kurbelwelle muss einen Hub von 51mm aufweisen.

Kupplung

Die Kupplung darf frei gewählt werden.

Getriebe & Übersetzung

Das Getriebe darf frei gewählt werden.

Auspuffanlage

Die Auspuffanlage darf frei gewählt werden.

Ansaugstutzen

Der Ansaugstutzen darf frei gewählt werden.

Vergaser

Der Vergaser darf einen Durchlass von maximal 30mm aufweisen.

Zündung & Lüfter Rad

Zündung und Lüfter Rad dürfen frei gewählt werden.

Mit unserem Partner PARMAKIT bieten wir für die neue Scooter GP Ltd. Klasse nebenstehenden Zylinderkit zusammen mit einer Saisonkarte für alle 5 VRA Rennveranstaltungen, zum Vorzugspreis von €650 an.  

VRA Saison Abschlussabend

Am 20.Oktober ab 18:30 findet im Hubertushof in Bad Fischau-Brunn unser VRA Saison Abschlussabend statt.

Dazu möchten wir alle Fahrer und Teamangehörigen sowie natürlich auch alle die überlegen in der Saison 2019 vielleicht neu einzusteigen, ganz herzlich einladen.

Wir wollen dabei die abgelaufene Saison noch einmal Revue passieren lassen, und bereits einen kleinen Ausblick in die Saison 2019 geben.

Sollte jemand ein Zimmer benötigen, bitte dieses direkt beim Hubertushof zu reservieren.

Auf Euer zahlreiches erscheinen freut sich das VRA Veranstaltungsteam.

VRA Trofeo PARMAKIT Challenger 2018

Der 2018, nach italienischem Vorbild, ins Leben gerufene Trofeo PARMAKIT Challenger, ging heuer bereits in die zweite Saison, der Sieger heißt allerdings erneut Christoph "STOFFI" Maier. Starke Konkurrenz entstand Ihm in Form von Kevin Höfler vom SFR Junior Team, der bis zum letzten Rennwochenende bis auf 9 Punkte heran kam. Mit Laufsiegen in den letzten beiden Rennläufen konnte Stoffi seinen Titel dann aber doch recht klar verteidigen. Den dritten Platz am Podium teilten sich mit jeweils 130 Punkten ex equo Maiko Jandl und Robert Sega. Der Marken Cup des Italienischen Herstellers PARMAKIT hat sich auch in der heurigen Saison zunehmender Beliebtheit erfreut, und mit zum Teil auch internationaler Beteiligung aus Ungarn und Italien waren die Startaufstellungen bei allen Rennen immer sehr gut gefüllt, und durch die ausgeglichene Leistungscharakteristik der Motoren war für viele spannende Zweikämpfe gesorgt.

VRA Cup 2018 Jahreswertung       

Thomas Prasch ist Cupsieger in der Scooter GP Klasse!

Nach vielen harten Zweikämpfen mit Seinen Gegnern hat es Thomas Prasch von den Horny Hornets geschafft: Er ist Cup Sieger 2018 in der Scooter GP. Andreas Russ vom 16ers Racing Team konnte zwar bis auf 13 Punkte herankommen, mußte sich aber in der Endabrechnung mit Platz 2 zufrieden geben. Das Cup Podium 2018 wird vom Kopf des JLP Teams, Andreas Perissutti komplettiert.

VRA Cup 2018 Jahreswertung

Cupsieger in der VRA Streetracer Klasse: Ric Fleis

Mit 223 Punkten in der Jahres Gesamtwertung holt sich Ric Fleis vom Tripper Racing Team unangefochten den Cup Sieg 2018 in der Streetracer Klasse. Gottfried Schöffberger kommt bis auf 180 Punkte heran und belegt damit den zweiten Platz. Der dritte Platz geht an die erst dreizehnjährige Nachwuchshoffnung vom JLP Team, Chiara Perissutti.

VRA Cup 2018 Jahreswertung

Andreas Russ holt den Tagessieg beim VRA Cup Finale

Beim letzten VRA Rennen der Saison 2018 holt sich Andreas Russ vom 16ers Racing Team erstmals den Tagessieg in der Scooter GP Klasse. Auf den Plätzen folgen Thomas Prasch/Horny Hornets und Alexander Bonstingl vom SFR Junior Team, der es damit auch erstmals auf das Sieger Podest geschafft hat. In der Streetracer Klasse geht der Sieg an unseren ungarischen Gaststarter Benedel Szöllösi auf Seiner Piaggio Zip SP und in der Trofeo Parmakit Challenger Klasse kann Christoph "Stoffi" Maier vom Team Parmakit powered by Stoffi´s Garage mit zwei Laufsiegen, den Tagessieg doch sehr klar für sich entscheiden.

VRA Tageswertung Bad Fischau 15.09.2018

Vespa Racing Austria Cup Finale 2018 im Motorsportpark Bad Fischau

Die Vespa Rennsaison 2018 nähert sich seinem Höhepunkt!

Das große Finale im Motorsportpark Bad Fischau steht am Samstag den 15.September am Terminplan.

In den meisten Klassen ist der Meistertitel noch nicht in trockenen Tüchern und die Entscheidung wird erst im letzten Rennlauf fallen. In der Klasse SCOOTER GP liegt Thomas Prasch vom Team Horny Hornet nur 13 Punkte vor Andreas Russ von den 16ers. Noch enger sieht es beim TROFEO PARMAKIT CHALLENGER aus. Hier trennen Kevin Höfler vom SFR Junior Team nur 8 Punkte vom Führenden Christoph Maier- Team Parmakit by Stoffi´s Garage.

Außerdem haben wir auch unsere Kollegen der European Scooter Challenge zu Gast, die ebenfalls in 7 Rennklassen ihr Saison Finale austragen.

Am Programm steht also jede Menge Rennaction und um unser leibliches Wohl kümmert sich wieder einmal unsere liebe Verena mit köstlichen Bürgern und kaltem Bier.

Zeitplan VRA Cup Finale Bad Fischau 15.09.2018

FALLRACE - 4 Stunden Endurance Rennen im PS Racing Center Greinbach

Nachdem am Vormittag die Rennen zum heurigen VRA Cup über die Bühne gingen, fiel pünktlich um 14:00 die Startflagge zum 4 Stunden Endurance Rennen. 8 Teams kämpften bei trockener Strecke und schönstem Herbstwetter, 4 Stunden lang um den Sieg. Der ging dann mit 170 Runden an das Langstrecken Team der 16ers bestehend aus Andreas Russ, Herbert Siegl und Thomas Prasch. Auf den Plätzen zwei und drei folgten dann mit jeweils 169 Runden das Team von Sanitär & Heizung Hergouth und das SFR Junior Racing Team. Alles in allem also eine wirklich knappe Angelegenheit!

Thomas Prasch baut Seine Führung in der SCOOTER GP Klasse weiter aus.

Vergangenen Sonntag ging im PS Racing Center Greinbach bereits das vierte Rennen des VRA Cups in der Saison 2018 über die Bühne. Trotz extrem schlechter Wettervorschau, ließen sich der Großteil unserer Piloten nicht davon abhalten hier an den Start zu gehen. Nachdem am Samstag in weiten Teilen Niederösterreichs und der Steiermark die Welt auf Grund der extremen Regenfälle, unterzugehen drohte, konnten das Freie Training und die Qualifyings am Sonntag Morgen bei nur mehr leichtem Regen durchgezogen werden. Die Rennen fanden dann ohne Regen und bei auftrocknenden Streckenverhältnissen statt. In der offenen SCOOTER GP Klasse konnte Thomas Prasch vom Team Horney Hornets, mit einem zweiten Platz hinter Seinem Teamkollegen Herbert Siegl im ersten Lauf und mit einem Sieg im zweiten Lauf, seine Führung in der Cup Gesamtwertung weiter ausbauen. In der TROFEO PARMAKIT Klasse ist Kevin Höfler, vom Team SFR, mit Poleposition, zwei souveränen Lausiegen und der schnellsten Rennrunde, jetzt bis auf 8 Punkte an den Meisterschaftsführenden Christoph STOFFI Maier herangekommen. In der STREETRACER Klasse machte Ric Fleis erneut mit zwei Laufsiegen alles klar.

VRA Tageswertung 02.09.2018 Greinbach

VRA 2018 Cupwertung nach 8 von 10 Rennläufen

VRA Cup im PS-Racing Center Greinbach (Stmk.)

Die Sommerpause ist vorbei, und der VRA Cup 2018 macht halt im PS-Racing Center Greinbach!

Am Sonntag den 2.September, geht es nicht nur in allen drei Klassen um Pokale und wichtige Punkte für die Meisterschaft, sondern es wird auch, wie bereits im Vorjahr ein 4 Stunden Endurance Rennen geben. Dieses wird in Teams mit einer Vespa und zwei bzw. drei Piloten gefahren. Die Strecke in Greinbach ist schnell aber zugleich auch technisch sehr anspruchsvoll, da es eigentlich keine einzige richtige Gerade gibt, befindet man sich permanent in Schräglage.

VRA 2018 Zeitplan 02.08.18 PS Racing Center Greinbach

Kevin Höfler siegt beim Trofeo Parmakit Challenger in Bad Fischau

Wenige Tage vor seinem 22. Geburtstag konnte sich Kevin Höfler vom Team SFR erstmals den Tagessieg in der Klasse Trofeo Parmakit Challenger holen. Trotz sehr starker italienischer Beteiligung führte ein zweiter Platz im ersten Lauf und ein Sieg im zweiten Lauf, zur obersten Stufe des Siegerpodests. In der Klasse Scooter GP entschied Andreas Perissutti vom Team JLP mit zwei Laufsiegen die Wochenendwertung ganz klar für sich. Mit jeweils zwei zweiten Plätzen konnte Andreas Russ vom Team 16ers mit insgesamt 122 Punkten die Cup Wertung der Klasse übernehmen. Die Klasse der Streetracer entschied zum wiederholten Mal Ric Fleiss mit zwei souveränen Laufsiegen für sich.

VRA 2018 Tageswertung 23.06.2018 Bad Fischau

VRA 2018 Cup Wertung nach 6 von 10 Rennläufen

VRA Cup im Motorsport Park Bad Fischau (NÖ)

Der Vespa Racing Austria Cup 2018 geht in die 3.Runde.

Am kommenden Samstag den 23.Juni geht es in allen drei Klassen wieder um Punkte und Pokale.

Erstmals werden auch fünf Fahrer aus Italien am Start sein, für spannende Rennen ist also gesorgt.

Außerdem findet im Rahmen der Veranstaltung bereits zum zweiten mal auf der Moto Cross Bahn ein Vespa Cross statt.

VRA Cup 2018 Zeitplan Bad Fischau 23.06.18

VRA Cup Speedarena Rechnitz 19.05.2018

Am Samstag den 19.Mai fand bereits die zweite Rennveranstaltung des VRA Cup 2018 in der Speedarena in Rechnitz statt. Das Wetter im Burgenland zeigte sich wieder einmal von der besten Seite, und bei angenehmen Temperaturen im niedrigen 20° Bereich stand Rennaction vom allerfeinsten am Programm. Mit knapp 30 Fahrern war das Starterfeld in allen drei Klassen so gut gefüllt, wie schon lange nicht mehr.

Im Qualifying des Trofeo Parmakit konnte sich der Zweite der Gesamtwertung von 2017, Stephan Pensold, mit einer Zeit von 1:01.683 die Poleposition sichern. Die Pole in der Streetracer Klasse ging mit 1:01.145 an den jungen Ungarischen Gaststarter Benedel Szöllösi, und in der Scooter GP machte wie erwartet Tomas Prasch von den Horney Hornets mit 57.981 die Poleposition klar.

Die darauffolgenden beiden Rennläufe boten in allen drei Klassen ausgesprochen spannende Fights und Positionskämpfe, wobei Christoph Maier, Thomas Prasch und Benedel Szöllösi in Ihren jeweiligen Klassen die Tageswertung für sich entscheiden konnten.

VRA Cup Tageswertung Rechnitz 19.05.2018

VRA 2018 Cup Wertung nach 4 von 10 Rennläufen

VRA Cup 2018 in der Speedarena Rechnitz

Nächsten Samstag geht es bereits mit der zweiten Rennveranstaltung zum VRA Cup 2018 in der Speedarena Rechnitz weiter.

Transponder

Wir verfügen mit der MYLAPS X2 über eine der modernsten Zeitnehmungen die momentan am Markt verfügbar ist.

Durch die Verbindung mit dem MYLAPS SPEEDHIVE, ist es jedem Teilnehmer und Zuschauer permanent möglich auf seinem Mobiltelefon bzw. Tablet Rundenzeiten und Ergebnisse live mit zu verfolgen.

Um weiterhin die relativ moderaten Startgebühren beibehalten zu können, benötigt 2018 JEDER Starter seinen persönlichen MYLAPS X2 RACEKART Transponder!

Den MYLAPS X2 RACEKART Transponder bekommt Ihr mit einer Freischaltung für ein Jahr um ca. €90 entweder direkt bei:

 https://speedhiveshop.mylaps.com/karting/x2-transponder-kart.html oder bei unserem Partner http://www.kloft-timing.de/shop/mylaps_160_10R641.html 

Bitte sorgt dafür, das Euer Transponder VOR der jeweiligen Rennveranstaltung registriert, freigeschalten und aufgeladen ist!

VRA Cup 2018 Gesamtwertung nach 2 Rennläufen

VRA Cup 2018 Saisonauftakt im Motorsport Park Bad Fischau

Am 28. April war es endlich wieder soweit. Die VRA startete das erste Rennen der Saison im Motorsport Park Bad Fischau.
Perfektes, fast sommerliches Wetter, mehr als doppelt so viele Starter wie 2017, eine tolle Rennstrecke und viele Fans und erwartungsvolle Zuschauer machten diesen Tag sehr besonders.

 

Weiterlesen …

VESPA RACING AUSTRIA CUP 2018

28.04.18 BAD FISCHAU VRA CUP

19.05.18 RECHNITZ VRA CUP

23.06.18 BAD FISCHAU VRA CUP

01.09.18 PANNONIARING VRA Cup + ENDURANCE

15.09.18 GREINBACH VRA CUP + ENDURANCE

Offizieller Vespa Racing Austria Vorsaison Testtag am Pannoniaring

Am 22. April trafen sich die Fahrer des Vespa Racing Austria Cups zum Vorsaison Testtag am Pannoniaring. Mit dabei waren auch die ESC Toppiloten Markus Angleitner und Christian Rapf. Angleitner fährt dieses Jahr für das Parmakit Factory Team. Trotz  relativ niedrigen 12 Grad Außentemperatur, zeigte er mit 54er Zeiten auf seinem neuen Einsatzgerät auf.

Auch die Fahrer  der neuen geschaffenen Trofeo Parmakit Challenger hatten ausreichend Gelegenheit die Vespas unter Rennbedingungen zu testen. Unterstützung gab dabei vom Parmakit Werksteam, welches extra aus Italien anreiste. Cheftechniker Roberto Barone  unterstütze mit technischem Rat und alle VRA Fahrer duften die Gelegenheit nutzen die Factory Team Vespa zu testen.

Am 20. Mai geht es weiter mit dem ersten Rennevent, welches ebenfalls am Pannoniaring stattfinden wird. Wer Interesse hat an der Trofeo Parmakit Challenger teilzunehmen findet weitere Infos unter www.vesparacingaustria.at   
Zur Erinnerung: Abzüglich der Startgelder, ist der vom Hersteller unterstützte Cup Kit ab 400.- Euro erhältlich.